via-cultus      Internationale Gruppen- und Studienreisen GmbH

0721/ 968 47 73

info@via-cultus.de

Rückruf bestellen
Schließen


Reiseangebote:

Armenien. Kaukasische Impressionen

Studienreisen

Politik, Religion

Reisetermine

10

Reisedauer

-

Anmeldeschluss

15

Teilnehmerzahl

auf Anfrage

auf Anfrage

EZ-Zuschlag
ZUR REISEANMELDUNG

Fragen und Wünsche rund um die Reise?

Gerne beraten wir Sie

0721/ 968 47 73

Intention:

Der Ararat als christlicher Berg der Arche, als Gebirge in dessen Tälern seit über 5 Jahrtausenden Menschen siedeln. Ein Gebirge das steht für eine Kultur, eine Landschaft und ein Reich. Sinnbild für die Schmerzen (Agri) der Menschen dieser Region. ARMEN Der Ararat als christlicher Berg der Arche, als Gebirge in dessen Tälern seit über 5 Jahrtausenden  Menschen siedeln. Ein Gebirge das steht für eine Kultur, eine Landschaft und ein Reich. Sinnbild für die Schmerzen (Agri) der Menschen dieser Region. ARMENIEN

Bis ins Königreich von Urartu reichen die kulturellen Ursprünge des Landes am Ararat zurück. Im heute selbständigen Kernland Armenien finden sich eindrucksvolle Zeugen der Vergangenheit – Kirchen, Klöster und Festungsanlagen, eingebettet in eine atemberaubende Landschaft. Klangvolle Namen wie  Kyros, Alexander der Große, Hafez, Abu Ali Ibn Sina und Saadi fanden in der Einsamkeit der Gebirgszüge ihre Heimat. Mythen, Legenden und legendäre Kriegszüge schreiben seit Jahrtausenden die Geschichte dieses Landstriches…

Erewan, sogar 29 Jahre älter als Rom, wie auch die Bewohner immer mit trotzigem Stolz verkünden, ist eine äußerst entspannte Stadt, eher gelassen mediterran als chaotisch und trist. Nichts desto trotz ist das Thema Genozid 1915/16 allgegenwärtig. Die Forderungen nach politischer Anerkennung verstummen nicht - doch die Zivilgesellschaft ist längst dabei die Ereignisse aufzuarbeiten. Die abwechslungsreiche Entdeckungsreise, teilweise auch auf der alten Seidenstraße, vermittelt einen wunderbaren Einblick über die Verschiedenheit der Landschaft von der Ararat-Ebene bis in die bewaldete Gebirgsregion im Norden und der Kultur Armeniens. Dabei wird selbstverständlich viel Kontakt zur Bevölkerung hergestellt. Kommen Sie mit uns in ein fast unberührtes Land mit reicher Geschichte und zauberhaften Menschen. In ein Land zwischen Orient und Okzident……

REISEPROGRAMM:

1. Tag: Anreise

Linienflug von Deutschland nach Eriwan. Begrüßungs- und Informationsrunde am Abend durch die Reiseleitung. Abendessen und Übernachtung in Eriwan.

2. Tag: Stadtluft

Orientierende Stadtrundfahrt in Eriwan. Fahrt auf die Kaskade, einem beliebten Aussichtspunkt der Stadt. Besichtigung des Museums der Erebuni-Festung, einer urartäischen ‚Geburtsurkunde‘ der Stadt aus dem 8. Jh.v.Ch. Anschließend Besichtigung der Ruinen der Erebuni-Festung. Weiter geht es mit der Führung durch das Historische Museum. Am Nachmittag steht Tsitsernakaberd (1915 Genocide Gedenkstätte) auf unserem Programm. Danach Besuch der wissenschaftlichen Bibliothek Matenadaran, die eine wertvolle Sammlung alter armenischer Handschriften ausstellt, deren älteste aus dem 5. Jh. stammt. Besuch des weltweit einzigen Museums für Kinderkunst. Abschließend Besuch der Markthalle und der ‚Vernissage‘, eines Kunsthandwerker- und Flohmarktes. Abendessen und Übernachtung in Eriwan.

3. Tag: Burgfesten

Fahrt in die Kleinstadt Aschtarak zur Besichtigung der kleinen Kirche Karmrawor aus dem 7. Jh. und Weiterfahrt in die herrliche Berglandschaft am Fuße des Aragats (4.090 m) zur Festung Ambert, einer Burgruine und Kirche aus dem 9. Jh., die auf einem Felsplateau errichtet wurde. Besuch des Klosters Saghmosavank aus dem 13. Jh., am Rande der imposanten Khasach-Schlucht gelegen. Abendessen und Übernachtung in Eriwan.

4. Tag: Land der tausend Klöster

Heute führt uns unsere Fahrt in die Ararat-Ebene zum wichtigsten Wallfahrtsort Armeniens, der restaurierten Klosteranlage Chor Wirab aus dem 4. bis 7. Jh.. Der Überlieferung nach wurde Gregor, der Erleuchter, aufgrund seines Bekenntnisses zum christlichen Glauben, 15 Jahre lang in einer ‚tiefen Grube‘ gefangen gehalten, bevor er zum Missionar Armeniens wurde. Von dort hat man einen einzigartigen Ausblick auf den hl. Berg der Armenier, den Ararat (5165 m). Weiterfahrt in eine schwer zugänglich schroff-pittoreske Landschaft zum Weindorf Areni mit Besuch eines Winzers und Kostprobe seiner Weine. Danach Fahrt zu einem der schönsten Klöster Armeniens, Kloster Noravank, in völliger Einsamkeit gelegen und im 12. bis 14. Jh. Sitz der Bischöfe von Sjunik. Besichtigung der Anlage. Anschließend Fahrt zum bekannten Kurort Jermuk. Der Kurort ist für seine Mineralwasserquellen und die reine Bergluft bekannt (über 2000 m über dem Meeresspiegel). Abendessen und Übernachtung in einem Hotel-Sanatorium in Jermuk.

5. Tag: Die blaue Perle

Fahrt über den Selim-Pass (2410m), mit Fotostop an der Karavansaray, zum Sewansee (1916 m), der blauen Perle Armeniens. Unterwegs besuchen wir den seit Jahrhunderten kontinuierlich genutzten Friedhof von Noradus mit Kreuzsteinen aus verschiedenen Jahrhunderten und das ehemalige Kloster Ajrivank am Sewan-Ufer. Besichtigung der Anlage und Weiterfahrt zum Sewan-See, der „blauen Perle Armeniens“ und auf 1950 m Höhe gelegen, einer der größten Hochgebirgsseen Europas. Abendessen und Übernachtung am Sewan-See.

6. Tag: Bergwelt

Besichtigung der Sewan-Kirche aus dem 9. Jh., malerisch auf einer Halbinsel gelegen und über 230 Basaltstufen erreichbar. Je nach Verfügbarkeit unternehmen wir eine Bootsfahrt auf dem See zur Ostseite des Sees und bieten dort ein wenig Freizeit für einen Spaziergang oder auch einfach nur den See genießen. Weiterfahrt in ein Gebiet mit üppigen Laubwäldern zum einstmals berühmten Kurort Dilidschan. In der Umgebung Besichtigung des Klosters Goshavank aus dem 12. Jh. mit einem kunstvollen Kreuzstein des Meisters Poghos. Weiter geht es durch traumhafte Berglandschaft zum Kloster Odzun, Fahrt mit Minibussen zur Anlage und Besichtigung der einzigartigen Basilika aus dem 7. Jh.. Weiterfahrt in Richtung Alaverdi. Abendessen und Übernachtung im Hotel.

7. Tag: Klosterstraßen

Fahrt entlang der kurvenreichen „Klosterstraße“ zur Klosteranlage von Haghpat aus dem 11. bis 13. Jh. das zum UNESCO-Weltkulturerbe zählt und schöne Kreuzsteine besitzt, darunter den Erlöser-Kreuzstein mir einer Darstellung der Kreuzigung. Weiterfahrt zum Dorf Sanahin zur Besichtigung der architektonisch harmonischen Klosterakademie aus dem 10. bis 13. Jh. mit der Muttergotteskirche aus dem Jahr 934 und einer sehenswerten Bibliothek. Fahrt  über den 2378 m hohen Spitak-Pass zu der fast vollständig wieder aufgebauten Kleinstadt Spitak (dem Epizentrum des Erdbebens von 1988). Unmittelbar nach dem Pass durchqueren wir eine herrliche Berglandschaft mit Jessidisch-kurdischen Dörfern. Das Dorf Rja Taza ist durch den Film „Wodka-Lemon“ weltberühmt geworden. Wir besuchen den skurrilen Friedhof mit Pferdestatuen auf den Gräbern. Weiter geht es nach Erevan. Abendessen und Übernachtung im Hotel in Eriwan.

8. Tag: Das Zentrum der Armenisch-Apostolischen Kirche

Fahrt nach Etschmiadsin, dem Zentrum der Armenisch-Apostolischen Kirche und Sitz des armenischen Katholikos. Besichtigung der Kirche der Hl. Hripsime aus dem Jahre 618, die als die charakteristischste aller armenischen Kirchen gilt, der Kirche der Hl. Gajane aus dem 7. Jh. und der Hauptkathedrale. Die genannten Kirchen gelten als Meisterwerke der klassischen armenischen Baukunst aus dem 7. Jh.. Nach der Mittagspause Fahrt zur Swartnoz-Kirche, einer monumentalen Rundkirche aus dem 7. Jh. zur Besichtigung der teilweise restaurierten Ruinen. Rückfahrt nach Eriwan und Abendessen und Übernachtung wie am Vortag.

9. Tag: Höhlenkloster & Schmerzensberg

Ausflug nach Geghard (UNESCO-Weltkulturerbe) zur Besichtigung des am Ende einer Schlucht gelegenen Höhlenklosters, das zu den schönsten Klöstern im Kaukasus zählt. Weiterfahrt nach Garni, ehemals Sommersitz der armenischen Könige und berühmt wegen des einzigen im Kaukasus erhalten gebliebenen hellenistischen Tempels aus dem 1. Jh., der am Rande einer Basaltschlucht erbaut wurde. Mittagessen bei einer Bauernfamilie (Landestypisches Essen, Barbeque in Tonir, Lavash-Backen, optional). Rückfahrt nach Eriwan. Abschiedsabendessen in einem Restaurant in der Stadt. Übernachtung wie am Vortag.

10. Tag: Heimreise

Transfer zum Flughafen von Eriwan, Hilfe bei den Ausreiseformalitäten und Rückflug nach Deutschland. Auf ein Wiedersehen im Land zwischen Orient und Okzident…………….

© via cultus Änderungen vorbehalten


Inklusiveleistungen: (allgemein)

  • Linienflüge mit namhafter Airline in der Economy Class inkl. aktueller Flughafen-Tax und Sicherheitsgebühr

  • Moderner Reisebus (der Gruppengröße entsprechend)

  • Qualifizierte deutschsprachige Reiseleitung 

  • 9 x Übernachtung in ausgewählten Hotels und Gästehäusern

  • Halbpension

  • Ausführliche Reise- und Informationsunterlagen

Optional

  • Nicht genannte Mahlzeiten / Getränke

  • Persönliche Ausgaben und Trinkgelder

  • Fakultative Aktivitäten / Ausflüge

  • Reiseversicherungen

  • Transfer zum / vom Flughafen bzw. Rail & Fly


Reiseorte

Eriwan, Noravank, Chor Wirab, Ararat, Nermuk, Noradus, Sewan-See, Dilidschan, Goshavank, Geghard, Swartnoz



Begegnungen & Gespräche

Armenien

Reisebericht 2016


via cultus & Europa-Union Karlsruhe reisen z.Zt. gemeinsam durch Armenien. Neben einem intensiven Besichtigungsprogramm lernen die Teilnehmer täglich auch Vertreter öffentlicher Einrichtungen kennen!
 
Lesen Sie den ganzen Reisebericht >>

Oder lesen Sie das ausführliche Reisetagebuch der Europa-Union Karlsruhe. 

Zum Reisetagebuch >>


Reisebericht Armenien 2016
Reisebericht Armenien 2016
Reisebericht Armenien 2016

BEWERTUNGEN

5/1

Bewertungen basieren auf 1 bestätigte Bewertungen

Gruppe

01.03.2016

Traumreise

Absolute Harmonie zwischen Reiseleitung und Gruppe

Rezension hinzufügen

"F2Giu"

Die beliebtesten Reiseziele

Karlsruhe - 300 Jahre Stadt des Rechts

Karlsruhe - 300 Jahre Stadt des Rechts

auf Anfrage / 5 Tage

Studienreisen, Politik

Italien. Emilia Romagna – Kulturland, Genussland, Kunstland

Italien. Emilia Romagna – Kulturland, Genussland, Kunstland

auf Anfrage / 8 Tage

Studienreisen, Kunst

Island. Nordlichter jagen

Island. Nordlichter jagen

auf Anfrage

Studienreisen, Abenteuer & Natur

Folgen Sie uns




© 2015 | tam-ag.de



Newsletter abonnieren


Haben Sie Fragen?
0721/ 968 47 73

via-cultus
Internationale Gruppen- und Studienreisen GmbH