via-cultus      Internationale Gruppen- und Studienreisen GmbH

0721/ 968 47 73

info@via-cultus.de

Rückruf bestellen
Schließen

Singapur und Malaysia Studienreisen




Reiseangebote:

Singapur-Malaysia. Von Tigern und Löwen

Studienreisen

Politik, Menschen, Bildung

Reisetermine

10

Reisedauer

-

Anmeldeschluss

15

Teilnehmerzahl

auf Anfrage

auf Anfrage

EZ-Zuschlag
ZUR REISEANMELDUNG

Fragen und Wünsche rund um die Reise?

Gerne beraten wir Sie

0721/ 968 47 73

Intention:

Sie meinen Weltmetropolen wie Tokio, New York oder Paris seien teuer?! Weit gefehlt! Neuesten Studien zufolge ist das asiatische Singapur zur teuersten Stadt der Welt avanciert. Die starke Wähung und die hohen Lebenshaltungs- und Nebenkosten machen Singapur zu einem teuren „Pflaster“. Die „Löwenstadt“ ist mit ihren rund 5 Mio. Einwohnern (Staatsbürger + Permanent Residents) ein multi-ethnischer Staat. Den größten Anteil der Bevölkerung bilden die Chinesen, gefolgt von Malaien und Indern. Etwa 1/4 der Bevölkerung besteht aus Gastarbeitern und Ausländern. Der Völkermix spiegelt sich auch in den ausgeübten Religionen wider - am weitesten verbreitet sind der Buddhismus, gefolgt vom Christentum un dem Islam. 
 
Am 27.8.2011 traten erstmals seit 1993 wieder mehrere Präsidentschaftskandidaten an. Die Regierungspartei People‘s Action Party wurde von den Wählern abgemahnt und gewann die Wahlen nur hauchdünn. Seitdem nimmt der gewählte Dr. Tony Tan Keng Yam die (meist repräsentativen) Aufgaben des Präsidentenamtes wahr. Die Regierung reagierte auf die schlechten Wahlergebnisse und die wachsende Unzufriedenheit in den unteren Einkommensgruppen mit einer Kampagne unter dem Motto „Singaporeans First“, die sich in erster Linie gegen den Zustrom von Arbeitsmigranten aus China richtete. Als einer der sog. „Tigerstaaten“ schaffte Singapur innerhalb weniger Jahrzehnte den Sprung von einem Schwellenland zu einem Industriestaat, deren Volkswirtschaft sich primär auf den Dienstleistungssektor stützt. Nach einigen Rückschlägen und schwächelnder Wirtschaft erholt sich seit 2013 vor allem der Finanz- und Bankensektor, so dass Singapurs Wirtschaft durchaus in eine rosige Zukunft blicken kann und seine weltweit bedeutende Position durch neue Handelsabkommen, wie z.B. das neue Freihandelsabkommen mit der EU stärken kann.
 
 „Geographie ist Schicksal“ – dieser Satz trifft auf wenige Länder so sehr zu wie auf Malaysia. Denn die ethnische, kulturelle und religiöse Vielfalt des Landes ist kein Zufall, sondern die Folge seiner Lage am Kreuzungspunkt wichtiger Fernhandelswege. Seit Urzeiten hat es Menschen aus aller Herren Länder hierher geweht. Bereits die Fußgänger und Einbaum-Paddler der Steinzeit nutzten die Malaysische Halbinsel als Brücke auf ihren Wanderungen zu den Inseln des Malaiischen Archipels und weiter nach Australien. Die religiöse und ethnische Vielfalt, der Dschungel, die Wolkenkratzer, feinsandige Strände, das kühle Hochland, die einzigartige Flora und Fauna, die Urvölker, die sich von wilden Kopfjägern zu herzlichen Gastgebern entwickelt haben - all dies bildet die Säulen des Landes, das sich in13 Bundesstaaten und 3 Bundesterritorien aufgliedert, voneinander getrennt durch das Südchinesische Meer. 
 
In der parlamentarischen Monarchie, die ihren König rotierend alle 5 Jahre aus dem Kreise der neun Sultane neu wählt, wurde im Mai 2013 gewählt. Noch nie wurden so viele Menschen mobilisiert und noch nie wurde von dem einst gefeierten, dann umstrittenen und ins Gefängnis geworfenen Oppositionsführer so sehr auf die junge Generation Facebook gesetzt wie im vergangenen Jahr. Geholfen hat es wenig, denn seit nun mehr über 56 Jahren regiert in Malaysia dieselbe Partei. Die  Wirtschaft boomt zwar, doch der Streit der Ethnien, soziale Gegensätze und teils fragwürdige Menschenrechts-verletzungen lassen die Jugend aufstehen und so war der Vorsprung der Regierungspartei wesentlich geringer, als noch in der Vergangenheit. Man wird sehen, inwiefern die jungen Malaysier die alte Elite in Zukunft wird Paroli bieten können...
 
Begleiten Sie uns nach Asien, in zwei gegensätzliche Länder und erleben Sie die asiatische Lebensweise, zurückhaltende Gastfreundlichkeit, wirtschaftliche Größe in all ihrer Pracht - kommen Sie mit uns nach Singapur und Malaysia!

REISEPROGRAMM:

1. Tag: Anreise

Sie fliegen von Frankfurt z.B. mit Singapore Airlines nach Sinagapur. Ankunft am nächsten Morgen. 

2. Tag: Asiens Megacity

Sie erreichen Singapur am Morgen, Abholung am Flughafen durch Ihre deutschsprachige Reiseleitung und Transfer zu Ihrem Hotel. Frühstück in einem Café oder im Hotel (je nach Möglichkeit). Zeit zum Frischmachen, Akklimatisieren und Schlafen. Am Abend unternehmen Sie eine erste Erkundungstour inkl. Bootsfahrt auf dem Singapore River.  Asiatisches Abendessen am Clarke Quay. Rückkehr in Ihr Hotel. Übernachtung.

3. Tag: Begegnungen

Am Vormittag besuchen Sie die Deutsche Europäische Schule Singapur. Sie existiert seit 1971 und ist mit mittlerweile ca. 1.500 Schülern die größte deutsche Schule Asiens.” Aufgrund des Bemühens Singapurs, durch die verstärkte Nutzung von Wissenschaft und Hochtechnologie seinen Spitzenplatz in der Weltwirtschaft zu bewahren, nimmt die Förderung der Hochschulbeziehungen eine wichtige Rolle in den bilateralen Beziehungen ein. Es bestehen über 50 aktive bilaterale Kooperationen zwischen deutschen Hochschulen und den fünf singapurischen Universitäten. Das von der Technischen Universität München gegründete "German Institute of Science and Technology (GIST-TUM Asia)" hat als erste "eigenständige Auslandstochter" einer deutschen Universität im Juli 2002 den Studienbetrieb aufgenommen.in der Deutschen Botschaft empfangen, um sich hier auf Ihre Reise einzustimmen. Am Nachmittag unternehmen Sie eine erste orientierende Stadtrundfahrt und erleben zu Fuß und per Bus die verschiedenen ethnischen Viertel, die Shoppingstraße Orchard Road, sowie Downtown. Ein Highlight für Natur-, Blumen- und Pflanzenfreunde ist der Botanische Garten von Singapur. Die 60 ha große Gartenanlage ist weltweit eine der schönsten Gartenanlagen, sie finden hier über 3000 tropischen Pflanzenarten. Dem Orchideengarten von Singapur, ist ein eigener Bereich gewidmet. Hier können Sie die größte Orchideensammlung der Welt bestaunen. Nach dem Besuch des Orchideengartens kehren Sie in Ihr Hotel zurück. Zeit zum Frischmachen. Am Abend steht ein Highlight auf dem Programm – die Nacht-Safari im Singapore Zoo. Der Zoo in Singapur gehört zu den eindruckvollsten Tierparks der Welt. Beobachten Sie nachtaktive Tiere im Nachtzoo von Singapur. Abendessen im Zoo vor dem Beginn der Night Safari. Rückkehr in Ihr Hotel am späten Abend. 

4. Tag: Malaysia

Auf dem Weg nach Malaysia, nehmen Sie einen Termin bei Lands Fills-Waste Management wahr: Dieses Projekt beschäftigt sich mit der Reduzierung von Emissionen, sowie dem Verbrennen und dadurch resultierender Stromerzeugung in der Seelong Mülldeponie in Johar Bahru (Malaysia). In der historischen Küstenstadt Malakka, die eine Schlüsselrolle im Handel zwischen Ost und West, zwischen Europa und Asien innehatte, entdecken mit Ihrer Reiseleitung die wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Stadt wie das Fort St. Johns, da im 19. Jahrhundert von den Holländern wieder aufgebaut wurde. Es war einst eine private Kapelle, die von den Portugiesen zu Ehren des heiligen Johannes errichtet wurde. Bemerkenswert bei der dieser Festung ist, dass sämtliche Bettungen der Kanonen ins Inland zeigen und nicht zum Meer, da vor allem mit Angriffen vom Inland zu rechnen war. Weiteres Überbleibsel der portugiesischen Kolonialherren ist St. Paul's Hill (A'Famosa). Die Portugiesen kolonisierten Melaka zwischen 1511 und 1641. Eine ihrer ersten Handlungen war der Bau der Festung A'Famosa oberhalb des Flusses. Melaka war zu jener Zeit häufig Zentrum der Kämpfe zwischen den Supermächten und dadurch ständig von Angriffen bedroht. Daher war das A’Famosa für die Portugiesen und die Erhaltung dieses Kolonialen Stützpunkts sehr wichtig. Bei wiederholten Angriffen der Holländer während sieben Monaten wurde die gesamte Festung zerstört. Nur die Eingangsfassade und das Kirchengebäude auf dem Hügel haben die Angriffe überlebt. Cheng Hoon Teng, Malaysias ältester chinesischer Tempel rundet den Rundgang ab. Sie beziehen Ihr Hotel und nehmen am Abend ihr gemeinsames Abendessen ein.  Am Abend erreichen Sie dann Kuala Lumpur, Hotelbezug und Übernachtung.

5. Tag: Kuala Lumpur

Heute unternehmen Sie eine ausführliche Stadtrundfahrt. Highlight sind sicherlich die höchsten Zwillingstürme der Welt, die Petronas Towers. Der umgebende Stadtteil “The Golden Triangle” bildet den kommerziellen Mittelpunkt der Stadt. Bei einem Besuch und Lauf über die spektakuläre Sky Bridge, von der Sie einen Blick über die malayische Hauptstadt genießen können. Am Nachmittag besuchen Sie die berühmten Batu-Höhlen. Sie erklimmen die 272 Stufen – die Mühe lohnt sich, denn oben angekommen bestaunen Sie eine spektakuläre Naturhöhle und mittendrin einen Hindu-Tempel. Hindus haben in einem 120 Meter hohen Höhlenraum Schreine für Shiva und andere Gottheiten errichtet. Jenseits dieser heiligen Stätten harren verschiedene naturbelassene Höhlen auf ihre Erforschung. Am Abend stürzen Sie sich wieder in den Alltag der Metropole und erkunden den die lebhaften Gassen Chinatowns und den Central Market. Ihr Abendessen wird ganz traditionell sein – lassen Sie sich überraschen. 

6. Tag: Begegnungen

Am Vormittag beschäftigen Sie sich mit den kulturellen, bildungspolitischen und wirtschaftlichen Beziehungen beider Länder. “Insgesamt sind über 350 deutsche Unternehmen direkt in Malaysia vertreten, etwa 70 betreiben Produktionsstätten. Malaysia wird von deutschen Firmen auch zunehmend als regionale Drehscheibe für Südostasien und darüber hinaus genutzt.” “Das deutsche Modell der dualen Berufsausbildung ist Vorbild für die Neustrukturierung der malaysischen beruflichen Bildung, die mit Hilfe von Experten der Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) erfolgte. Als Referenzprojekt dient dabei das Deutsch-Malaysische Berufsbildungszentrum, das 1992 gegründet wurde. Inzwischen hat Malaysia die gesetzlichen Voraussetzungen geschaffen, um die duale Berufsausbildung landesweit einzuführen und arbeitet bei der Konzeption weiterer Ausbildungsgänge eng mit der Deutsch-Malaysischen Industrie- und Handelskammer zusammen.” Sie nehmen heute Gesprächstermine im Goethe-Institut, Deutsch-Malaysische Berufsbildungszentrum (ca. 30 km von KL entfernt) und / oder der Deutsch-Malaysischen Industrie- und Handelskammer wahr – hier werden Sie umfassend informiert und bekommen so einen interessanten Einblick über die Beziehungen und Verflechtungen Deutschlands und Malaysias. Am Nachmittag nehmen Sie einen Termin bei der Nicht-Regierungsorganisation „Taiwan Buddhist Tzu Chi Foundation Malaysia“ wahr. Die Stiftung gründete sich 1966 in Taiwan und unterstützt bedürftige Menschen in den Bereichen Medizin / Gesundheitsvorsorge und Bildung. Seit 1990 ist eine weitere wichtige Aufgabe der Organisation die Harmonie und der Einklang mit der Natur – bei einem Gespräch mit Verantwortlichen werden Sie umfassend über die Arbeit, die Menschen und Projekte informiert..Am Abend genießen Sie ein typisches Abendessen mit Musik und Tanz. Rückkehr in Ihr Hotel. Übernachtung wie an den Vortagen.

7. Tag: Cameron Highlands

Fahrt in die Cameron Highlands – nach dem tropischen Klima des Regenwaldes erwartet Sie hier die Kühle der Bergwelt. 1885 von William Cameron, einem Landvermesser der britischen Kolonialregierung entdeckt, bietet das Gebiet der Cameron Highlands für Touristen und Einheimische seit jeher ein Ziel für Kurzreisen in die Natur mit ganzjährig angenehmen Temperaturen. Der Tourismus ist neben der Landwirtschaft die wichtigste Einnahmequelle. Die guten klimatischen Bedingungen bieten beste Voraussetzungen für den Anbau von Erdberren, grünem Spargel, Rosen und Tee. Nach einer Erholungspause besuchen Sie zunächst eine Teeplantage und erfahren hier alles Wissenswerte über den Teeanbau, die Ernte und Verarbeitung (eine Kostprobe darf natürlich nicht fehlen). Dann machen Sie sich auf die Suche nach der Blume mit der größten Blüte im Pflanzenreich. Die Rafflesien (Rafflesia) sind eine Gattung der Familie der Rafflesiengewächse (Rafflesiaceae). Der wissenschaftliche Name ehrt ihren Entdecker, Sir Thomas Stamford Raffles. Die bekannteste Art, Rafflesia arnoldii, bildet die größten Blüten im Pflanzenreich. Ihre Tour beginnt mit einer ca. 45-minütigen Fahrt zum Startpunkt, von wo aus Sie Ihre ca. 1,5 – 2-stündige Wandertour durch den Regenwald. Sie werden eine Vielzahl an mediznischen Pflanzen, Kräutern, Blumen und Riesenbambussen sehen können. Kea Farm, ein landwirtschaftlich intensive genutztes Areal in den Cameron Highlands ist einer der wichtigesten Obst- und Gemüsemärkte der Region und beliebt bei Einheimischen und Touristen. Von morgens bis abends verkaufen hier örtliche Bauern und Züchter Blumen, Obst und Gemüse, sowie Souvenirs und Handwerk – Sie haben hier Zeit sich in Ruhe umzuschauen. Am Abend beziehen Sie Ihr Hotel im Park. Abendessen, Übernachtung.

8. Tag: Die größten Blume der Welt & der ursprüngliche Mensch

Sie treffen am Vormittag einen Repräsentanten von MARDI (Malaysian Agricultural Research Development Institue). Der “agrotechnology park” ist in 6 Hauptbereiche eingeteilt: Englischer Garten, Kräutergarten, Orchideengarten, Rosengarten, Forschungszentrum und Informationszentrum. Auf dem Areal finden Sie eine Vielzahl an Blumen, Obst-/Zitrusfrüchten und Erdbeersorten. Auf dem Weg zurück nach “KL” besuchen Sie die “Orang Asli” - indigener Volksstamm der Halbinsel Malaysia. Sie lassen sich in drei Hauptgruppen unterteilen: Negrito, Senoi und Proto-Malaien. Die Negrito leben im Norden, die Senoi in der Mitte des Landes und die Proto-Malaien im Süden. Jede Gruppe oder Sub-Gruppe hat ihre eigene Sprache und ihre eigene Kultur. Einige von ihnen sind Fischer, einige sind Bauern und einige Seminomaden. Mit einem speziellen örtlichen Reiseleiter lernen Sie Kultur, Alltag, Leben und Gebräuche der indigenen Bevölkerung kennen....Sie erreichen “KL” wieder am Abend, beziehen Ihr Hotel und nehmen Ihr gemeinsames Abendessen ein. Übernachtung.

9. Tag: Abschied auf Etappen!

Am Vormittag genießen Sie noch etwas Freizeit bevor es dann zum Flughafen für den Rückflug nach Singapur geht. Hotelbezug und Zeit zur freien Verfügung. Gemeinsames Abendessen im trad. Restaurant. Übernachtung im Hotel.

10. Tag: Heimreise

Zeit zur freien Verfügung bevor es dann endgültig Abschied nehmen heißt. Transfer zum Flughafen, wo Sie sich von Ihrer Reiseleitung verabschieden. Sie fliegen zurück nach Frankfurt, wo Sie am Abend ankommen.
© via cultus Änderungen vorbehalten


Reiseorte

Singapur, Malakka, Kuala Lumpur, Batu-Höhlen, Cameron Highlands, Borneo, Batang Ai, Damai Beach, Kuching



Begegnungen & Gespräche

Malaysia



Inklusivleistungen

  • Linienflüge ab / bis Frankfurt in der Economy Class z.B. mit Singapore Airlines inkl. aktueller Flughafen-Tax und Sicherheitsgebühr

  • 8 Übernachtungen in Hotels der guten bis gehobenen Mittelklasse inkl. Frühstück

  • Mahlzeiten lt. Programm

  • Beförderung im komfortablen Fernreisebus (der Gruppengrößte entsprechend)

  • Qualifizierte, örtliche deutschsprachige Reiseleitung

  • Sämtliche Eintritte und Führungen lt. Programm

  • Treffen / Gespräche / Termine lt. Programm

  • Informationsmaterial und Reiseunterlagen

  • Reisepreissicherungsschein

Optional

  • Reiseversicherungen

  • Nicht aufgeführte Mahlzeiten

  • Alternative Abflughäfen bzw. Rail & Fly

  • Raummiete für Treffen / Gespräche

  • Fakultative Aktivitäten / Ausflüge

  • Teilnahme / Besuch von zusätzlichen Programmpunkten z.B. Museen, Ausstellungen, Oper etc.

  • Getränke zu den Mahlzeiten

  • Persönliche Ausgaben und Trinkgelder

  • Verlängerungsaufenthalt

BEWERTUNGEN

5/1

Bewertungen basieren auf 1 bestätigte Bewertungen

Paar

08.03.2016

Singapur

Wir waren überrascht und begeistert wie moderne und fortschrittliche auf der einen und doch so traditionelle auf der anderen Seite diese Stadt ist. Mit dieser Studienreise haben wir alle Facetten dieser Stadt und des Landes kennelernen können.

Rezension hinzufügen

"jpI0S"

Die beliebtesten Reiseziele

Frankreich. Auf literarischen Spuren

Frankreich. Auf literarischen Spuren

auf Anfrage / 6 Tage

Studienreisen, Kunst

Geteilte Insel, vereint in einer Reise

Geteilte Insel, vereint in einer Reise

auf Anfrage / 10 Tage

Studienreisen, Politik

Kleines Land im Herzen Europas

Kleines Land im Herzen Europas

auf Anfrage

Studienreisen, Natur

Folgen Sie uns




© 2015 | tam-ag.de



Newsletter abonnieren


Haben Sie Fragen?
0721/ 968 47 73

via-cultus
Internationale Gruppen- und Studienreisen GmbH