via-cultus      Internationale Gruppen- und Studienreisen GmbH

0721/ 968 47 73

info@via-cultus.de

Rückruf bestellen
Schließen


Reiseangebote:

Palermo und Sizilien

Studienreisen

Kunst, Kultur

Reisetermine

0

Reisedauer

-

Anmeldeschluss

0

Teilnehmerzahl

auf Anfrage

auf Anfrage

EZ-Zuschlag
ZUR REISEANMELDUNG

Inselwelt im Tyrrhenischen Meer…

Studienreisen

Kultur

Reisetermine

0

Reisedauer

-

Anmeldeschluss

0

Teilnehmerzahl

auf Anfrage

auf Anfrage

EZ-Zuschlag
ZUR REISEANMELDUNG

Fragen und Wünsche rund um die Reise?

Gerne beraten wir Sie

0721/ 968 47 73

Intention:

Geboren am 26. Dezember des Jahres 1194 auf dem Marktplatz zu Jesi, Sohn des Staufers Heinrich VI. und der Königin Konstanze von Sizilien, sollte der Knabe zu DER prägenden Gestalt, zu DEM einen Punkt, zu der EINEN Macht, zum „STUPOR MUNDI“ (dem Staunen der Welt), zum Stauferkaiser Friedrich II. werden.
 
Frei und ungebunden verlebte der Enkel Friedrich Barbarossas seine Kinder- und frühen Jugendjahre im kosmopolitischen Palermo, wo Abend- und Morgenland sich begegneten. Geprägt von der römischen und griechischen Antike, vertraut und angelehnt an arabische und jüdische Gelehrsamkeit, hochintelligent (er soll angeblich 9 Sprachen gesprochen haben), beseelten Friedrich zugleich ein charismatischer Freigeist und ein ungeheurer Wille zur Macht. Lichtgestalt für die einen, Sinnbild der Hölle für die anderen.
Einigen seiner Spuren, unter anderem, wollen wir in Sizilien folgen. Dazu gehört natürlich auch ein Besuch an seiner Grablege in der Kathedrale zu Palermo.
 
Aber natürlich hat Sizilien noch weitaus mehr zu bieten. Von traumhaften Landschaften über Tempel, die buchstäblich steingewordene Harmonie sind. Zu Syracus, der ersten griechischen Ansiedlung auf Sizilien, zu Pythagoras dem Mathematiker, Hannibal dem Feldherren aus Karthago, zu römischen Potentaten. Nicht zuletzt ging auch Zeus, wie sollte es anders sein, hier seinem Liebeswerben nach. Und über allem thront der Ätna, bis in den Frühsommer von einer Schneekappe gekrönt, durchbrochen von schwarzen Lavazungen. Schicksalsberg, Segen und Fluch zugleich, der Berg der Berge, auf sizilianisch „Mongibello“ genannt.
Eine Insel voller Schönheit und Geschichte, gegensätzlich und doch so harmonisch wie Feuer und Wasser. Wie viele andere Literaten, hat auch J.W. von Goethe in seiner „Italienischen Reise“ der Insel ein Denkmal gesetzt.
 
Et in arcadio ego (auch ich in Arkadien) J.W. von Goethe
 
Sizilien, das schmeckt nach Schönheit und Geschichte, nach Sonne, Meer und Limonen...........

REISEPROGRAMM:

1. Tag: Anreise

Flug mit der Lufthansa von München nach Palermo. Begrüßung und Transfer in das vorgesehene Rundreisehotel. Evtl. Nachmittagsrundgang in der Stadt, je nach Tageszeit besichtigen wir vielleicht schon die eine oder andere Kirche.

2. Tag: Palermo

Zu unseren ganztägigen Erkundungen in Palermo gehört der Normannenpalast mit der berühmten Capella Palatina, die Klosteranlage San Govanni degli Eremiti und die Kirche La Martorana. Von den Quattro Canti (4 Ecken) aus, wo sich die Hauptachsen der Stadt kreuzen, führt uns der Weg zum Höhepunkt des heutigen Tages, zur Kathedrale mit den majestätischen Porphyrsarkophagen der sechs Königs-und Kaisergräber. Am Nachmittag bleibt noch etwas Zeit für Begegnungen oder einen Bummel über den Markt oder für einen Espresso auf einer der schönen Piazzas der Altstadt. 

3. Tag: Glanz & Gloria

Hoch über der Bucht liegt einer der Glanzpunkte ganz Siziliens, die großartige Kathedrale von Monreale. Nach einem eindrucksvollen Rundgang geht es weiter durch eine sanfte und grüne Hügellandschaft nach Segesta, dem griechischen Sinnbild der Harmonie. Harmonie, die wir bei der Auffahrt in das 751 m hoch gelegene Städtchen Erice nicht verlieren sollten. Gegründet sein soll es übrigens von Eryx, einem Sohn der Venus. Eines sollten wir uns hier nicht entgehen lassen, das köstliche Mandelgebäck bei Maria Grammatico. Weiter geht es nach Trapani, der Hafenstadt mit seinen Salzmühlen, wo wir unser Hotel beziehen.

4. Tag: Das Salz der Insel

Nach einem kurzen Bummel durch Trapanis „centro storico“ erwarten uns auf der kleinen Insel Pantaleone seltene Überreste einer phönizischen Handelsniederlassung. Nach unserer Rückkehr auf das Festland erwarten uns in Selinunte 8 wunderbare griechische Tempel und ein Heiligtum der Demeter. In Agrigento werden wir unser Hotel beziehen und vielleicht am Abend noch die beleuchtete Silhouette der berühmten Tempel von Agrigento bewundern.

5. Tag: Tempel & Bikinischönheiten

Auf einem Hügelkamm aufgereiht wie an einer Perlenschnur, liegen die 6 großen Tempelanlagen des „valle dei templi“, dem Tal der Tempel. Von dem, auf einem Felsvorsprung liegenden, Hera Tempel aus genießt man den besten Ausblick. Nach der Besichtigung geht es zu einem weiteren Höhepunkt, zur Villa Casale (Piazza Armerina), einem Zeugnis elitären römischen Wohnens. Die spätantike Villa beherbergt 3 500 qm prachtvoller Mosaiken, die Szenen aus dem täglichen und höfischem Leben, aus der Mythologie und aus dem Sport (ballspielende Bikini-Mädchen) zeigen. Dann fahren wir zu einem kurzen Besuch nach Enna, dem „Nabel“ Siziliens. Von dort sieht man vom Torre Pisana aus über große Teile Siziliens, bis hinüber zum Ätna. In Letojanni beziehen wir unser Domizil am Meer für die restlichen Tage.

6. Tag: Das Ohr des Dionysos

Ins griechische Syracus auf der Insel Ortigia führt unser heutiger Ausflug. Eines der größten Theater der griechischen Antike mit 15 000 Sitzplätzen, Premierenort der „Perser“ von Aischylos, erwartet uns hier. Übrigens war auch Archimedes ein Bürger der Stadt und ist dort begraben. Ein „Muss“ sind die antiken Steinbrüche mit dem „Ohr des Dionysos “. Auf der Rückfahrt besuchen wir noch Catania, die „schwarze Tochter des Ätna“. Auf dem Hauptplatz, der Piazza del Duomo, umgeben von einem Ensemble barocker, aus schwarzem Lavastein erbauten, Gebäuden, steht das Wahrzeichen Catanias, die Fontana dell ‘Elefante.

7. Tag: Ätna & Taormina

Nach dem Frühstück erwartet uns eines der Wahrzeichen Siziliens, der Ätna. Wir fahren auf gewundener Bergstrecke bis auf 1 900 m.ü.M. Wer möchte kann (fakultativ) bis hinauf zum Krater mit der Seilbahn fahren. Am Nachmittag dann gönnen wir uns ein Fest für die Augen und die Sinne: Taormina, eindrucksvoll auf einer Terrasse des Monte Tauro gelegen. Im Teatro Greco setzen wir uns auf die Steinbänke und genießen zunächst einen der berühmtesten Ausblicke der Welt. Ein Bummel auf dem Corso, der elegantesten „passeggiata“ Italiens, führt uns dann zur Piazza IX Aprile, wo wir im weltberühmten Café „Wunnerbar“ mit dem bezaubernden Ausblick auf die Bucht von Taormina den Tag beschließen.
 

8. Tag: Liparische Inseln

Früh am Morgen fahren wir zum Hafen von Milazzo für unsere Fährfahrt zu den Äolischen Inseln. Vulcano begrüßt uns nicht gerade mit Wohlgeruch. Beißender Schwefelgestank und weiße Dampffahnen ziehen über die orange, gelb und rot gefärbte Insellandschaft. Nach einem Rundgang setzen wir unsere Bootsfahrt nach Lipari fort. In Lipari gibt es Soroptimistinnen, mit denen wir uns gerne zum Mittagessen treffen wollen. Lipari ist die größte und lebhafteste Insel der Gruppe, geprägt von Kiesel und schwarzen Sandstränden und mediterraner Landschaft. Inselrundfahrt und Lipari Stadt. Am Nachmittag nehmen wir wieder die Fähre zurück auf das Festland.

9. Tag: Freiheit, die ich meine......

Zeit zum Strandspaziergang, Einkaufen oder noch einmal Taormina ganz bewusst und gemütlich zu genießen....

10. Tag: Abschied

Transfer zum Flughafen Catania und Rückflug nach München. Im Gepäck eine gehörige Portion Sizilienfreude und die Sehnsucht nach Wiederkehr.
 
Dass ich Sizilien gesehen habe ist mir ein unzerstörbarer Schatz für mein ganzes Leben
J.W. von Goethe (Italienreise vom Sept. 1786 - Mai 1788)
- Bei der 8 tägigen Reise fehlen Tag 8 und 9!


Inklusivleistungen

  • Linienflug mit der Lufthansa ab / bis München inkl. aktueller Steuern und Gebühren; Zubringerflüge zu tagesaktuellen Preisen und Rail&Fly gegen Aufpreis von 60 €

  • 9 Übernachtungen in ausgesuchten Hotels der guten bis gehobenen Mittelklasse mit Frühstück

  • Abendessen (meist als Menü im Hotelrestaurant)

  • Rundreise im mod. Reisebus (der Gruppengröße entsprechend)

  • qualifizierte deutschsprachige Reiseführer (lokal)

  • alle Eintrittsgelder lt. Programm (Wert ca. 100 €)

  • Informations- und Reiseunterlagen u. Kofferband

  • Reisepreissicherungsschein

Optional

  • Nicht genannte Mahlzeiten / Getränke

  • Persönliche Ausgaben und Trinkgelder

  • Kurtaxen der Städte

  • Fakultative Aktivitäten / Ausflüge

  • Reiseversicherungen

  • Transfer zum / vom Flughafen bzw. Rail & Fly


Reiseorte

Catania, Taormina, Ätna, Syrakus, Noto, Ragusa, Messina, Milazzo, Lipari, Panarea, Stromboli, Salina, Valdichiesa, Tindari, Cefalù, Palermo, Monreale, Selinunte, Agrigento, Piazza Armerina



Begegnungen & Gespräche

Sizilien Fotogalerie

BEWERTUNGEN

5/2

Bewertungen basieren auf 2 bestätigte Bewertungen

Paar

03.03.2016

Sizilien Gruppenreise

Wir konnten uns als Paar einer Gruppe anschließen und haben eine wunderbare Reie und Zeit miterlebt. Für uns kommen nur noch solche Reisen in Frage.

Paar

03.03.2016

Ganz tolle Reise

Sizilien einmal anders entdecken. Das ist uns mit diesem Reiseveranstalter gelungen. Wir sagen Danke

Rezension hinzufügen

"z2SJJ"

Die beliebtesten Reiseziele

Frankreich. Auf literarischen Spuren

Frankreich. Auf literarischen Spuren

auf Anfrage / 6 Tage

Studienreisen, Kunst

Kanada – Mounties, Elch,  Ahornblatt - Der Osten Kanadas

Kanada – Mounties, Elch, Ahornblatt - Der Osten Kanadas

auf Anfrage / 17 Tage

Studienreisen, Natur

Spurensuche im Land der Balten

Spurensuche im Land der Balten

auf Anfrage / 10 Tage

Studienreisen, Menschen

Folgen Sie uns




© 2015 | tam-ag.de



Newsletter abonnieren


Haben Sie Fragen?
0721/ 968 47 73

via-cultus
Internationale Gruppen- und Studienreisen GmbH