via-cultus      Internationale Gruppen- und Studienreisen GmbH

0721/ 968 47 73

info@via-cultus.de

Rückruf bestellen
Schließen

Mallorca – Insel der Vielfalt

Mallorca – Insel der Vielfalt
16.08.2015/ 0 Kommentar/in Verzeichnis der Reiseberichte/von via-cultus

Reisebericht Mallorca-Woche des Schwarzwaldwaldvereins:

Wenn Engel reisen, lacht der Himmel

Dieser bekannte Spruch wurde Wirklichkeit bei der diesjährigen Wander- und Studienwoche des Schwarzwaldvereins, die vom 17. – 24. Mai die Baleareninsel Mallorca zum Ziel hatte, wo die ganze Woche über nur blauer Himmel, Sonnenschein und angenehme Temperaturen waren.
Gerne vergaß man, dass der Abreisetag um 3:00 Uhr mit der Busfahrt zum Stuttgarter Flughafen begann. Dafür waren wir schon kurz nach 9:00 Uhr auf Mallorca, wo wir in dem schönen Städtchen Santa Ponsa im Südwesten der Insel mit dem Hotel „Bahia del Sol“ auch einen Glückstreffer hatten. Bei einem Glas Sangria stellte man uns das Programm vor, verbunden mit interessanten Informationen. Und am freien Nachmittag schauten wir uns um, wo wir „gelandet“ sind: schöner Strand, Spazierwege, nette Lokale und der Pool des Hotels.
Mit einer großen Inselrundfahrt stellte sich unser Reiseführer Tomas Cholbi als kompetenter und freundlicher Experte vor. Zunächst fuhren wir durch das beeindruckende Tramuntana-Gebirge zum Kloster Lluch, dem beliebtesten Wallfahrtsort der Mallorquiner, wo wir in der Basilika aus dem 17. Jhdt. die berühmte Schwarze Madonna (La Morenata) und den wohl ältesten Kinderchor Spaniens mit einer Kostprobe sehen und hören konnten. Anschließend ging es über den „Krawattenknoten“, die serpentinenreichste Passstraße der Insel, nach Sa Calobra an der Mündung des Torrente de Pareis, der sich in einer nur 80m breiten Bucht durch die Steilfelsen „quält“. Vom Hafen aus machten wir dann eine rund einstündige Schifffahrt entlang der beeindruckenden Steilküste bis nach Puerto Soller. Nach einer leckeren „Eis-Pause“ fuhren wir mit der alten Straßenbahn zum Bahnhof von Soller, wo wir dann mit dem „Roten Blitz“, einer Holzeisenbahn aus dem Jahr 1912, vorbei an Zitronen- und Orangenhainen und Schluchten in Richtung Palma „ruckelten“. Das gute, vielseitige Abendessen in unserem Hotel schmeckte an diesem Abend besonders gut!!
Die Tagesfahrt am 19. Mai führte uns durch das ländliche Mallorca vorbei an Mandelplanta-gen in die Inselmitte. Als erstes Ziel steuerte Tomas den Klosterberg Randa an, auf dem sich drei Klöster befinden und von wo man einen traumhaften Blick über das blühende Innenland bis zu den Gebirgen am Meer hat. Anschließend fuhren wir nach Sineu mit dem berühmtesten Bauernmarkt der Insel. Zwar kauften wir dort keine Ziegen, Hühner oder Hasen, sondern Obst und Lederwaren (Gürtel und Handtaschen!!). Im Reisepreis eingeschlossen war ein typisches Inselessen auf der Finca Son Sant Marti: Reissuppe, Spanferkel, Mandelkuchen mit Eis und dazu guten Hauswein.
Am Donnerstag stand der Besuch der Hauptstadt Palma auf dem Programm. Bei unserem Rundgang sahen wir u.a. die Kathedrale, das Judenviertel und die vielen bunten Altstadtgäss-chen. Zum Abschluss ging’ s noch in die älteste Schokoladenstube der Stadt, wo wir „heiße Chocolate“ und eine Enseimada, eine köstliche Spezialität der Insel, probieren durften. Im Anschluss fuhren wir wieder in die Berge: in das unter Denkmalschutz stehende Valldemossa, einem herrlichen und von vielen Prominenten bewohnten Bergdorf. Dort wanderten wir in der Karthause auf Chopins Spuren, wo dieser mit seiner Freundin George Sand einen Winter verbrachte..
Und das nördliche Mallorca stand auch noch auf unserem vielseitigem Programm: quer über die Insel fuhren wir an den herrlichen Sandstrand in der Bucht von Alcudia und weiter zum nördlichsten Punkt der Insel, dem Cap Formentor, wo wir traumhafte Fotos schossen. Der Tag wurde mit dem Besuch der Bodega Crestax abgerundet. Eine Weinprobe mit mallorqui- nischen Snacks folgte der Bodega-Besichtigung. Das war auch ein „würdiger“ Rahmen, um uns von Tomas für sein Engagement zu bedanken.
Und unsere Wanderer kamen dann am Samstag auf ihre Kosten bei einer schönen Küsten-wanderung von Porto Pedro nach Cala Figuera. Mit dem Pfälzer Werner Kellermann, der sich vor rund 20 Jahren Mallorca zur Heimat machte, hatten wir einen erfahrenen und kundigen Wanderführer, der uns die Natur erleben ließ: schöne Buchten und faszinierende Botanik.
Und bevor die Koffer wieder gepackt wurden, hatten die 40 Teilnehmer der Fahrt einen Ruhetag, um ein wenig zu bummeln, Mitbringsel einzukaufen oder am Pool die Sonne zu genießen.
Als wir dann am Montag, dem 24. Mai, nach einem angenehmen Flug mit herrlicher Aussicht u.a. auf die Mittelmeerküste zwischen Marseille und Genua, die Alpen und den Bodensee wieder in Stuttgart landeten, waren alle begeistert von den Tagen auf Mallorca, wenn auch kein Besuch beim Ballermann angeboten wurde. Für alle Teilnehmer bedankte sich abschließend D. M. bei unserem Reiseleiter und 1.Vorstand K.G. für die diesjährige Wander- und Studienwoche.

Teilen Sie Ihre Meinung




Gerne erstellen wir Ihr individuelles Reiseprogramm!

Gerne beraten wir Sie

0721/ 968 47 73





Die beliebtesten Reiseziele

Von New York nach Island
Von New York nach Island
EUR 0.00 / 10 Tage
Von New York nach Island
Studienreisen, Natur
Land im Dornröschenschlaf
Land im Dornröschenschlaf
EUR 0.00
Albanien
Studienreisen, Religion



War der Reisebericht hilfreich?

Danke! Thanks! Merci!






Folgen Sie uns




© 2015 | tam-ag.de



Newsletter abonnieren


Haben Sie Fragen?
0721/ 968 47 73

via-cultus
Internationale Gruppen- und Studienreisen GmbH